Ausflug in die Kindergalaxie

| posted in: projekt, veranstaltung | 0

Aufgrund von drei aufeinanderfolgenden positiven AG-Stunden durften sich die Mädchen als Belohnung ein Ausflugsziel wünschen. Gemeinsam überlegten wir, wohin die Reise gehen soll. Am Ende fiel die Wahl auf den Hallenspielplatz Kindergalaxie in St. Georgen. Zum einen berichteten ein paar Mädchen, die dort bereits waren, sehr positiv von dem Hallenspielplatz und zum anderen bot das Ausflugsziel eine tolle Möglichkeit, die sozialen und geographischen Räume der Mädchen zu erweitern und eventuell auch Kontakte zu Kindern aus anderen Stadtteilen zu knüpfen.

An einem Montag ging es dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln los nach St. Georgen zur Kindergalaxie. Die ca. 30-minütige Busfahrt dorthin bot eine tolle Möglichkeit, sich untereinander noch besser kennenzulernen. Ich erlebte die Mädchen an diesem Tag allgemein als sehr aufgeschlossen und offen. Somit erfuhr ich während dieser Busfahrt viel aus dem privaten Umfeld mancher Mädchen: Seit wann sie in Deutschland sind, wie es ihnen in der Schule ergeht, wie viele Geschwister sie haben etc. Den ganzen Tag über probierten wir die Vielzahl an Spielmöglichkeiten in der Kindergalaxie aus. Dazu zählten mehrere unterschiedliche Hüpfburgen, sechs Riesentrampoline, EyePlay (über einen Beamer werden auf einer Bodenfläche zwölf verschiedene Spiele projiziert, welche durch die Bewegungen der Kinder gesteuert werden können), Tischkicker, etc. Die meiste Zeit verbachten wir mit der Elektrokart-Bahn und in einem Riesenkletterlabyrinth mit integrierten Rutschen, Bällebad und Hindernisparcours. Toll war auch, dass es ein Indoor-Soccer-Feld gab. Mit einer Gruppe Jungs bildeten wir zwei gemischte Teams und spielten dort gemeinsam Fußball.

Insgesamt war es schön zu sehen, dass es Phasen gab, in denen die Mädels in kleinen Gruppen unterwegs waren, sich aber auch immer mal wieder alle zusammenfanden und etwas gemeinsam ausprobiert und unternommen haben.

Bericht: Elisabeth Barth (AG-Leiterin)