Grundschulturnier „Jugend trainiert für Olympia“

| posted in: preise, turniere, veranstaltung | 0

Bericht über die Turnierteilnahme aus Sicht des Maskottchens

Darf ich mich vorstellen? Ich bin Monsti, das Maskottchen der kick for girls-AG der Vigelius-Schule. Seit Dezember begleite ich die AG mit neun Mädchen im wöchentlichen Training und habe dabei viel Spaß. Ich spiele immer wieder mit, werde in Entscheidungen miteinbezogen und habe meinen festen Platz in unserem Team. Am Donnerstag, 28.4.16, war es dann endlich soweit! Wir spielten unser erstes Turnier! Ich war natürlich auch mit dabei und erzähle euch heute, was wir erlebten.

Früh morgens machten wir uns alle gemeinsam auf den Weg zur Turnhalle der Pestalozzi Schule. Dort erwarteten uns schon einige andere Freiburger Schulteams. Mensch, waren wir alle aufgeregt… Aber wir hatten viel Unterstützung dabei: Das Schulteam der Vigelius Grundschule nahm ebenfalls am Turnier teil, sodass wir uns gegenseitig anfeuerten; was wir auch das gesamte Turnier mit Freude taten. Die anderen Teams haben ganz schön geschaut, wie sehr wir uns lauthals unterstützten. Ich durfte ebenfalls in unmittelbarer Nähe das Turnier miterleben, sprach den Auswechselspielerinnen Mut zu und beruhigte die aufgeregten und angespannten Schülerinnen. Schließlich war es unser erstes Turnier und wir wussten alle noch nicht so genau, wie so ein Turnier abläuft.

Und dann ging es los. Vor unseren Spielen sammelten wir uns immer in einem Kreis, motivierten uns gegenseitig und riefen unseren Schlachtruf „3, 2, 1… die MONSTER!“. Dadurch entsteht eine besondere Dynamik unter den Schülerinnen und ich kann beobachten, wie die Spielerinnen zusammenwachsen. Besonders wichtig ist es mir, dass die Mädchen Spaß daran haben, gemeinsam im Team Fußball zu spielen.

Das erste Spiel ging unentschieden aus, das Zweite ebenfalls. Dann wurde uns klar: wenn wir über die Vorrunde hinaus wollten, brauchten wir einen Sieg. Somit galt es nochmal alle Kräfte zu sammeln und weiterzuspielen. Und tatsächlich! Nach nur wenigen Minuten schossen wir unser erstes Tor! Die Freude war riesig. Nur leider glich das gegnerische Team gleich darauf aus. Das 1 : 1 war dann auch der Endstand.

Jetzt wurde es richtig spannend. Da wir uns mit einer anderen Mannschaft den zweiten Platz teilten, aber nur zwei Teams eine Runde weiter kommen konnten, mussten wir gegen die andere Mannschaft im Elfmeterschießen antreten. Wir waren alle sehr aufgeregt, denn das hatten wir im Training bisher noch nicht geübt. Und obwohl wir uns alle unsicher fühlten, verwandelte unsere erste Schützin den Schuss. Die folgenden zwei Elfmeter gingen allerdings knapp neben das Tor, sodass das Turnier nach diesem nervenzerreißenden Abschluss für uns leider zu Ende war.

Die Stimmung unter den Schülerinnen war anschließend betrübt. Bei manchen flossen auch die Tränen. Zum Glück hatte die zweite Mannschaft der Vigelius Schule viele Taschentücher dabei und tröstete meine Schülerinnen. Wir mussten selber erfahren, dass beim Sport auch das Verlieren dazu gehört und lernten die Bedeutung des Zusammenhalts in der Gruppe und die Unterstützung von anderen Schulmannschaften kennen. Dadurch beruhigten sich die Schülerinnen wieder und wir traten trotz der Niederlagen den Heimweg mit positiven neuen Erfahrungen an.

Danke für das schöne Turnier mit euch allen!

Eure Monsti.

Bericht: Sibylle Mussler (AG-Leiterin Vigelius Grundschule)