SC-Trainer trainieren kick-for-boys

| posted in: training | 0

Am letzten Freitag haben die beiden Jugendtrainer Benedikt Schuster und Marco Waldraff vom SC Freiburg eine wunderbare Trainingseinheit mit kick-for-boys in der Halle der Albert-Schweizer-Schule durchgeführt. Die Aktion ist Teil des SC-Projektes “Die Fußballschule kommt”, mehr Infos auf der Homepage des SC-Freiburg.

Die Jungs waren völlig begeistert vom Schusstraining – das Engagement zeigt sich auf den Fotos.

Vom abschließenden Spiel in Mannschaften mit schnellem Wechsel gibt es leider keine Fotos, da die Fotograf lieber selbst mitkickte, statt sich auf seine Fotos zu konzentrieren. Wie haben die kick for boys-Mitarbeiter Mesut Bulut und Michael Chima diesen besonderen Besuch in ihrer Trainingseinheiterlebt? Ihre Eindrücke vom 19. Juni 2015:

 

Die Fußballschule zu Besuch bei kick for boys (Mesut Bulut)

Am 19.06.2015 besuchte die Fußballschule des SC Freiburg kick for boys an der Albert-Schweizer-Schule. Geleitet wurde die Trainingseinheit von zwei Trainern der SC Sommercamps.

Die Vorfreude bei den Jungs war riesengroß, als bekannt wurde, dass der SC Freiburg zu Besuch kommt. Zwölf Jungs fanden sich um 13 Uhr in der Halle ein und staunten nicht schlecht, als sie sahen, was die Trainer für das Training bereits vorbereitet hatten. Nach einem kurzen theoretischen Input, bei dem die Jungs einiges über die Fußballschule, das Sportinternat und den Ablauf des Fußballtrainings von SC Jugendspielern, ging es dann los.

Aufgeteilt in zwei Gruppen schulten sie das Gefühl für den Umgang mit dem Ball und dribbelten auf engstem Raum durcheinander, was den ein oder anderen ziemlich herausforderte. Weiter ging es mit Passübungen, bei der eine hohe Präzision gefragt war. An das Kurzpassspiel anschließend, schossen die jungen Fußballer auf das Tor und demonstrierten hierbei ihre Schusskraft und sehenswerte Treffer konnten die Trainer und Zuschauer bestaunen. Auch die Torhüter waren gefragt und glänzten mit einigen Paraden.

Die Trainingseinheit schloss mit einem kleinen Turnier mit drei Teams ab. Bei dem es auch die Trainer, Fotograf und Zuschauer munter mitkickten.

Für die Jungs war der Besuch des SC Freiburg ein tolles Erlebnis, dass sie so schnell sicher nicht vergessen werden. Auch die Trainer des SC Freiburg und Zuschauer waren von der positiven Atmosphäre begeistert.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem SC Freiburg, der den Besuch ermöglichte. Bedanken möchten wir uns auch bei den Trainern und Organisatoren für den herrlichen Fußballnachmittag! Wir freuen uns schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit.

SC Freiburg zu Gast (Michael Chima)

Am 19. Juni 2015 – es war ein sehr warmer Nachmittag – hatte sich an der Albert-Schweizer Schule folgendes zugetragen: Praktikanten des SC Freiburg haben für die AG-Spieler der Step-Stiftung ein Trainings-Programm ausgerichtet. Das Ereignis wurde von der Direktion der Step-Stiftung und den Medien der Organisation begleitet. Der SC Freiburg wurde von zwei jungen, vielversprechenden Praktikanten vertreten, die mit ihrer Ausrüstung das Training bereicherten: Bälle, Hütchen, Leiter, Seile. Ein SC-Fotograph verfolgte das Geschehen.
Der Tag begann mit einer kurzen Rede der zwei Trainer. Die Kamera des Fotographen fing Momente der Rede und die strahlenden Gesichter ein. Hier konnte ich eine große Motivation der Jungs verspüren. Sie fühlten sich herausgefordert ihre spielerischen Qualitäten zu zeigen und Neues zu lernen. Mit einem Warming-up mit dem Ball startete das Training: Die AG-Spieler bewegten sich mit einem Ball in einem mit Hütchen markierten Feld. Zuerst wurde dribbeln, dann Passen während leichtem Rennen gefolgt von Doppelpässen geübt. Als ich dies beobachtete, sind mir Schwierigkeiten bei ihrem Doppelpass-Spiel aufgefallen. Doch die Art und Weise, wie sie mit dieser Herausforderung umgehen konnten, erstaunte mich positiv. Im Anschluss wurde taktisches Schießen geübt, von dem die Jungs jeden Augenblick auskosteten.
Nach dem Schießen wurden sie in Teams gruppiert. Die Zeit war nun gekommen, auf die die Jungs lange gewartet haben: Ein Spiel wurde eröffnet. Als sie spielten war es sehr schön zu beobachten, was für ein Level an Reife in Ballsicherheit, im Zweikampf und Spielfluss sie erreicht hatten. Die hohe Spielqualität der Jungs bewegte uns Mitwirkende – den SC-Praktikant, mich und den Fotograph – dazu selbst mitzuspielen.
Nach dem Spielende wurden Fotos geschossen. Die Jungs wirkten sehr stolz und haben nicht aufgehört über das Event zu sprechen. Jeder ist mit Glück erfüllt nach Hause gegangen.