kick for boys-AG der Karlschule beim Spiel der U18 des SC-Freiburg

| posted in: Allgemein, projekt, training | 0

Am 9. Mai 2015 besuchten acht Jungen der kick for boys-AG der Karlschule das U18-Jugendteam des SC Freiburg. Das Spiel gegen 1860 München fand im Möslestadion statt – gemeinsam mit Schulsozialarbeiter Fabien Hennig fuhr die Truppe von Stadtmitte in den Freiburger Osten.

Leider war der Spielverlauf ungünstig – der SC Freiburg lag früh zurück und verlor schließlich das Spiel mit 4:1. Die Jungs verfolgten die erste Hälfte noch interessiert, für die zweite Hälfte reichte die Geduld dann jedoch nicht mehr. Ihrer eigenen Fußballleidenschaft entsprechend organisierten sich die Jungs sie lieber einen Ball und kickten auf dem Kunstrasen nebenan. “Das Spielen ist halt doch das Wichtigste und durch nichts zu ersetzten”, zieht  Fabien Hennig nach Spielende eine schöne und von allen FußballerInnen wohl nur zu gut nachvollziehbare Bilanz…