Fortbildungsveranstaltung: “Sport interkulturell – Fit für die Vielfalt im Sport”

| posted in: projekt, theorie, training, veranstaltung | 0

In Kooperation mit dem Programm “Integration durch Sport” des Landessportverbances Baden-Württemberg wurde Mitte Februar ein dreitägiges Fortbildungsseminar am Sportinstitut durchgeführt. Das Seminar findet mehrmals im Jahr an unterschiedlichen Orten statt. Es orientiert sich jeweils an AkteurInnen aus Sportvereinen und sportpädagogischen Projekten – diese Mal durchliefen 18 TeilnehmerInnen aus beiden Bereichen, besetzt aus den Partnervereinen des Teilprojekts “Kick im Verein” und dem kick-Projekt selbst, die “fünf Spielfelder” des Programms (weiterführende Infos s. unten).

Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet die Schulung interkultureller Kompetenzen. Selbsterfahrung, Praxisbezug, Vermittlung von Modellen und Wissen, letztlich auch der Austausch untereinander, füllen das Wochenende. Vision und Mission der Schulung ist es, für die Arbeit mit interkulturellen Zielgruppen zu sensibilisieren. Sprachrohr und Vermittlungsinstanz dafür bilden die ReferentInnen Benjamin Bellatreche, Josef und Aiko Möhnwald – herzlichen Dank an das Trio für die intensive inhaltlich-konzeptionelle Vorbereitung, Leitung & Durchführung.

Zur weiteren Information (entlehnt dem Seminar-Programmheft “Sport interkulturell”) hier das Grundgerüst des Seminars, angefangen mit den sogenannten “Spielfeldern” des interkulturellen Lernens im Sport:

Spielfeld 1: Fremdheit, Gefühle, Irritationen
Spielfeld 2: Herkunft, (kulturelle) Ressourcen
Spielfeld 3: Wahrnehmung und Kommunikation
Spielfeld 4: Regeln und Werte, Konflikte
Spielfeld 5: Kulturelle Vielfalt im Sport”

Weiterhin bilden folgende Aspekte den thematischen Schwerpunkt in dem erlebnisorientierten Seminar:

- Sensibilisierung für Fragen kultureller Vielfalt
- Erleben und Betrachten verschiedener Lebensmodelle und -konzepte
- Vielfältige und praxisorientierte Qualifizierungen für interkulturelle Handlungskompetenzen
- Anregungen für die Arbeit mit ethisch gemischten Sportgruppen im Verein
- Anregungen für einen Dialog und Austausch mit und zwischen Menschen mit verschiedenen interkulturell bedingten Verschiedenheiten
- Hilfestellung zur Lösung von Konfliktsituationen

kick bedankt sich für die kooperative Zuammenarbeit und empfiehlt allen Vereins- oder ProjektmitarbeiterInnen die Teilnahme  an einem derartigen Seminar – nächste Gelegenheit dazu: vom 8. bis 10. Mai in Steinbach.

Zum Weiterlesen werft einen Blick auf

Integration durch Sport