6. Freiburger Mädchenfußballtag am 26. Juni 2015

| posted in: turniere, veranstaltung | 0

… war wieder mal ein voller Erfolg: 300 Mädchen bei bester Laune und spaßigem Sport.

Warum ist Fußball so beliebt? Weil unser Herz für Fußball schlägt – wie es das Organisationstrio um Eva-Maria Virsinger und Kathrin Freudenberger (kick for girls) und Lisa Vater (Mädchenabteilung des PTSV Jahn), LehrerInnen und die Kickerinnen selbst beim sechsten Mädchenfußballtag wieder einmal feststellten… Lest die Eindrücke zum 6. Freiburger Mädchenfußballtag, mittlerweile eine Herzensangelegenheit im Freiburger Sommer.

Auf eine knappe Million von Fußballspielerinnen in Deutschland im Jahre 2014 kommen knapp sechs Millionen Fußballspieler, sagt die Mitgliederstatistik des organisierten Sports (vgl. DFB-Statistik). Von dieser Statistik her gedacht, möchten wir allen zurufen: lasst uns immer mehr Mädchenfußballtage organisieren, wenn doch durch diese Tage solche Mädchen zu dem weltbeliebtesten Sport finden.

Einen Bericht gab es am letzten Freitag in der Landesumschau des SWR Mädchenfußballtag 2015 beim SWR (siehe persönlichen Kommentar)

Zum Freiburger Mädchenfußballtag zu kommen ist mittlerweile ziemlich einfach. Auf Einladung vom kick for girls-Projekt, ein Gemeinschaftsprojekt vom Arbeitsbereich Sportpädagogik des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg und der step stiftung Freiburg, schnappt man sich seine weibliche Schülerschaft, meldet Team oder Teams (dieses Jahr waren es neun Schulen, die gleich zwei Teams anmeldeten!) zum Turnier an und vom Unterricht ab, startet freitags morgens zum Sportgelände statt zur Schule und kickt vom 9.00 bis 15.00 Uhr. „Ich habe nun schon ein grünes, rotes und türkises T-Shirt!“, ruft mir Nalid noch vor Turnierbeginn entgegen, als sie in ihrem dritten Turnierjahr nun auch ihr drittes kick for girls-T-Shirt entgegennimmt. Als passendes Trikot für die nächsten Kicks ist das T-Shirt ein kleiner Willkommensgruß, der nach dem Turnier zur Erinnerung an diesen Tag wird… Es ist schön, immer mehr Mädchen in Freiburg in grün oder rot, und nun auch in türkis, Fußball spielen zu sehen.

Dieses Jahr geht der Weg in den Freiburger Osten. Erstmals wird der Mädchenfußballtag auf dem Vereinsgelände des PTSV Jahn Freiburg ausgetragen, womit wieder ein neuer Ort für ein großes Fußballereignis geschaffen wird. Nachdem alle Mädchen ausgestattet sind und das Sportgelände diesjährig in türkis getaucht ist, beginnt der Kick um neun Uhr endlich. Wie in den Vorjahren erwärmen sich die insgesamt 29 teilnehmenden Teams auch dieses Jahr wie die Profis: U17-Trainer Lutz Riemenschnitter und seine Spielerinnen der Mädchenabteilung des SC Freiburg sorgen dafür, dass die Mädchen der Grundschulen und die Jugendlichen der weiterführenden Schulen topfit ins Spiel gehen.

Bereits beim Aufwärmprogramm werden erste Erinnerungen an die Vorjahre wach – und mit dem ersten An-Pfiff alte Bilder wieder lebendig: Acht Teams kicken gleichzeitig auf zehn Minuten, vier Bälle rollen auf vier Plätzen, unzählige Füße suchen das eine Ziel: „das Runde ins Eckige“ zu bringen, um es mit „Sepp“ Herbergers wohl bekanntester Phrase auszudrücken. Am Ende gibt es nicht nur zwei sportliche Gewinner, sondern auch zwei weitere Gewinner in der Fairplay-Wertung: das Team der Emil-Thoma Realschule und der Adolf-Reichwein-Grundschule stechen als fairste Teams hervor, das Team I des Droste-Hülshoff-Gymnasiums und der Schneeburg-Grundschule als sportliche Sieger. Das Rahmenprogramm bietet weitere Gewinne an – fünf Fußball-Stationen, ganztägig betreut von drei kick-Mitarbeiterinnnen und Helferinnen in brütender Hitze auf dem Jahner Kunstrasen (danke!!!), ermöglichen allen Mädchen, sich das DFB-Fußballabzeichen zu sichern. Und auch Autogramme von den Profis können abgestaubt werden: während der Talkrunde mit Moderatorin Maria Greshake geben die SC-Bundesligaspielerinnen Lotta Ravn und Sylvia Arnold Einblick in ihr Leben als Profi-Fußballerin, um danach ihren Fans Autogramme auf Karten oder T-Shirts zu verteilen. Lotta Ravn bietet zusätzlich einen Vorgeschmack auf eine Unterrichtsstunde „Fußball“ im Fach Sport. Zusammen mit dem DFB-Mobil unter Leitung von Peter Brosi führt sie in der Mittagspause ein Showtraining mit 25 Grundschulmädchen vor.

Das Schönste am alljährigen Mädchenfußballtag: die knapp 300 kickenden Mädchen lassen gar keinen Zweifel daran, dass Fußball für alle eine Sache des Herzens ist, ob jung oder alt, männlich oder weiblich, fortgeschritten oder noch ganz am Anfang. Fußball ist Spiel- und Bewegungsfreude für alle.

Als Dank für das leibliche Wohl aller soll schließlich noch das Kiosk-Team der B-Juniorinnen vom des PTSV Jahn genannt und ihnen herzlich gedankt werden. Mit kühlen Getränken an diesem heißen Tag stillten sie unverzüglich den Durst aller TeilnehmerInnen und HelferInnen; mit belegten Brötchen, Brezeln und Waffeln konnte sich für das nächste Spiel und/oder die Übungsstationen des DFB-Fußballabzeichen gestärkt werden.

Mit dieser sechsten Auflage des Freiburger Mädchenfußballtages reiht sich die Veranstaltung als eine weitere Großveranstaltung in die Projekt-Geschichte ein. Bei einer solchen Menge an teilnehmenden Fußballerinnen wirken ebenso viele HelferInnen, UnterstützerInnen, BeteuerInnen und Sponsoren mit. Nicht untergehen soll daher der riesengroße Dank des gesamten Kick- und PTSV-Jahn Teams an alle, die uns vor dem Turnier, bei dem Turnier und nach dem Turnier tatkräftig zur Seite gestanden haben.

Besonderer Dank gilt dem PTSV-Jahn als diesjährig engstem Kooperationspartner.  Unverzichtbar sind zudem zahlreiche Stiftungen des Regionalen Stiftungsverbunds, die kontinuierlich für die nachhaltige finanzielle Sicherung des Projekts sorgen, darunter die Freiburger Bürgerstiftung, Ida- und-Otto-Chelius-Stiftung, Sparkassenstiftungen Freiburg, step stiftung, Waisenhausstiftung, Thomas Staebe-Stiftung, Wilhelm Oberle Stiftung. Auch dem Vertreter des Südbadischen Fußballverbandes, Manfred Pirk und Lotta Ravn, sowie dem SC Freiburg ein ausdrücklicher Dank: wie auch die Jahre zuvor waren sie uns auch dieses Jahr wieder ein wichtiger Partner in der Turnierplanung, –vorbereitung und –durchführung indem der SBFV das DFB-Fußballabzeichen als auch DFB-Mobil anbot, der SC Freiburg durch die die Mädchenabteilung, Torschuss-Anlage, Bundesligaspielerinnen und Trikotspenden präsent war. Großer Dank auch an unsere diesjährigen FAIRplay-Scouts des St. Ursula-Gymnasiums! Zuletzt ein Dankeschön auch an unsere diesjährigen Sponsore, darunter: DM-Drogeriemarkt, Sparkasse Freiburg, Karstadt, Postbank Freiburg, SC Freiburg mit Torschussanlage und Trikotausstattung.

Bericht: Anja Hegewald

Fotos: Peter Rudnick

 

Einen informativen Text gab es schon in der Badischen Zeitung!


das kick-& PTSV-Jahn-Team | Foto: Richard Tuth

2015_team01

 

Das Plakat zum Turnier

STEP plakat 2015_48